Open Source Festival 2015

Das Open Source Festival hat Geburtstag und feiert seine 10. Ausgabe. Zum ersten Mal ist es mit 5000 Besuchern auch ausverkauft. Festivals sind ansonsten nicht gerade Düsseldorf’s Stärke. Legen zwei DJ‘s zum 2015er Premierendonnerstag am KIT Rheinufer auf, melden sich doch glatt 9195 Teilnehmer über Facebook an. Festivals mit toller Location und erstklassigem Line-up haben es leider etwas schwerer. Für Musikfans hat das auch Vorteile. Die drei Bühnen sind schnell zu erreichen und wenn man mag, schafft man es bis nach ganz vorne. Das Galopprennbahn Areal ist zu schön, um es nur den Pferden zu überlassen;-)

00OSFX_TQ157008q2cQ3000

Honig

Honig

Vor zwei Jahren hatte Stefan Honig den mit 10.000 € dotierten »popUP NRW-Preis« gewonnen. Den Scheck bekam er auf dem New Fall Festival überreicht. Er wird es in sein aktuelles Album “It’s Not a Hummingbird, It’s Your Father’s Ghost” gesteckt haben.

Honig

Honig

03Atmo_ThomasQuack_156943Q3000

Mark Ernestus' Ndagga Rhythm Force

Mark Ernestus’ Ndagga Rhythm Force

Mark Ernestus' Ndagga Rhythm Force

Mark Ernestus’ Ndagga Rhythm Force

Mark Ernestus' Ndagga Rhythm Force

Mark Ernestus’ Ndagga Rhythm Force

Mark Ernestus' Ndagga Rhythm Force

Mark Ernestus’ Ndagga Rhythm Force

Mark Ernestus' Ndagga Rhythm Force

Mark Ernestus’ Ndagga Rhythm Force

Mark Ernestus' Ndagga Rhythm Force

Mark Ernestus’ Ndagga Rhythm Force

Die liebenswerten Norweger mit dem nicht so leicht von der Zunge gehenden Namen Kakkmaddafakka macht Ihrem Ruf als Party Animals alle Ehre. Kein Stil war vor ihnen sicher und dazu gab es eine sportliche Bühnenshow, die das Publikum von der Grasnarbe holte.

Kakkmaddafakka

Kakkmaddafakka

Kakkmaddafakka

Kakkmaddafakka

Kakkmaddafakka

Kakkmaddafakka

13Atmo_ThomasQuack_157113Q3000

13Kakkmaddafakka_ThomasQuack_157246Q3000

Kakkmaddafakka

Kakkmaddafakka

Kakkmaddafakka

Kakkmaddafakka

15Kakkmaddafakka_ThomasQuack_157148Q2000

16Kakkmaddafakka_ThomasQuack_157141Q3000

Kakkmaddafakka

Kakkmaddafakka

17Atmo_ThomasQuack_156984Q3000

18Atmo_ThomasQuack_157416Q3000

Mit ihrem neuen Album Kintsugi sind die Indie-Rocker Death Cab For Cutie auf Tour.

Death Cab For Cutie

Death Cab For Cutie

Death Cab For Cutie – “Black Sun”

Frontmann Ben Gibbard

Frontmann Ben Gibbard

Death Cab For Cutie

Death Cab For Cutie

Death Cab For Cutie

Ben Gibbard – Death Cab For Cutie

Death Cab For Cutie

Death Cab For Cutie

24Atmo_ThomasQuack_157414cQ3000

Basslastig mit einem Zipfelchen Melodie geht die Amerikanerin Laurel Halo zur Sache. Man hätte sie gerne noch länger gehört. So musste sie sozusagen im Fast Track ihr Set durchlaufen.

Laurel Halo

Laurel Halo

Das große Finale übernahmen dann Metronomy. Das aktuelle Album Love Letters wurde in dem für analoge Sounds berühmten Londoner Toe Rag Studio aufgenommen. Es erreicht noch nicht ganz den Hype wie der Vorgänger French Riviera. Vielleicht muss man nur genauer zuhören.

Metronomy

Metronomy

Metronomy – I’m Aquarius

Joe Mount - Metronomy

Joe Mount – Metronomy

Joe Mount - Metronomy

Joe Mount – Metronomy

Metronomy

Metronomy

Joe Mount - Metronomy

Joe Mount – Metronomy

Metronomy

Metronomy

Mark Ernestus

Mark Ernestus

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s